2. Kalenderwoche 2017

Wer war da? Aischa, Pelle, Rumpel, Theo

mit Gastauftritt von Enno

Die Woche begann ziemlich lebhaft, weil zu Aischa und Pelle noch Rumpel dazukam. Bei Pelle und Rumpel war ich nicht ganz sicher, weil ihre Chemie im Sommer nicht ganz stimmte. Aber meine Bedenken waren umsonst, denn Rumpel, der in den letzten Monaten angespannt wirkte, war nach den Winterferien wie ausgewechselt und fügte sich problemlos in das Rudel ein. Er zeigte eine schier unerschöpfliche Energie dabei, mit Pelle über die Felder zu toben, was dem verspielten Pelle viel Spaß machte. Als Rumpel am Mittwoch wieder zu mir kam, sah er ziemlich enttäuscht aus, weil Aischas und Pelles Urlaub beendet war, und nur noch Kimba bei mir zu finden war. Dafür genossen wir die Ruhe und hatten viel Zeit für Streicheleinheiten sowie Futtersuchspiele.

 

Nach zwei hundegastfreien Tag stieß am Samstag, pünktlich zu meinem Geburtstag, Theo zu uns. Vollkommen problemlos fügte er sich in meine Familie, die aufgrund der eintrudelnden Gäste immer größer wurde, ein. Er war sehr lieb und verschlief beinahe die gesamte Feier. Dafür genoss er abends den Abschlussspaziergang mit Kimba und mir im heftigen Schneegestöber. Wir kamen uns vor wie in einem Star-Wars-Film.

 

Die Woche wurde abgeschlossen mit einem Besuch von Enno zusammen und seinen Herrchen. Da der Schnee liegen geblieben war, konnten die Hunde über weiße Felder rennen und Enno schaffte es sogar, meinen meist tobeunlustigen Kimba zum Raufen aufzufordern. Enno wird im Sommer 2-3 Wochen bei mir verbringen.