36. Kalenderwoche 2017

Wer war da? Paula, Lucki, Rumpel

Mit einem Kurzurlaub auf Norderney

Früh am Montag Morgen traf Paula für ein paar Ferientage bei mir ein. Da sie schon einige Male Urlaub in meiner Pension gemacht hatte, verlief die Eingewöhnung reibungslos. Sie genoss bei angenehmen Temperaturen mit mir zusammen schöne Spaziergänge und Fahrradtouren mit Kimba. 

  

Zu dieser ruhige Paarung stieß Lucki, der Bernhardiner - Berner Sennen- Australian Shepherd - Mix. Mit seinem jugendlichen Temperament war er der sanften Paula zu wild, sodass sie ihn auf Abstand hielt. Das tat dem Aktionismus von Lucki keinen Abbruch. Er spielte und tobte durch die Gegen, dass es eine wahre Pracht war. Das Laufen an der Leine erwies sich als ziemlich anstrengend, weil die gut 40 Kilo sich ordentlich ins Zeug legten. Da war mal wieder Krafttraining angesagt. 

Der stürmische Lucki traf auch auf Rumpel, aber der kleine Cairn Terrier hatte den Riesen bereits als ungefährlich eingestuft und blieb entspannt. 

 

Am Donnerstag wurde ein Hund nach dem anderen abgeholt, bis mein Haus hundefrei war. Das hatte es seid den Osterferien nicht mehr gegeben. Zusammen mit meinem Mann und den Nachbarn brach ich ganz früh am Freitag in drei hochverdiente Ferientage auf Norderney auf. Auch wenn die Hälfte des Wochenendes ins regnerische Wasser fiel, so genoss ich die Luftveränderung sehr. Der Wind, der Sand und das Meer taten ihr übriges dazu. Auf der faulen Haut lag ich trotzdem nicht. Die kleine Insel wurde von uns mehrmals mit dem Rad oder zu Fuß erkundet. Die Wege quer durch die Dünen sind einfach zu schön!