30. Woche mit den Gästen: Duncan, Rosalie, Lotta, Kessi, Lucy, Fides und Aischa

Nach der einen Woche Ferien nahm meine Pension ihren Betrieb mit Volldampf wieder auf. Zusätzlich zu Duncan kam am Anfang  der Woche Rosalie. Ab Dienstag zog Lotta mit gut gefülltem Futtersack ein. Sie hatte viel Spaß mit der quirligen Kessi, die in dieser Woche nur tagsüber in meine Pension kam. Am Mittwoch und Donnerstag nahmen wir notfallmäßig die kleine Lucy bei uns auf. Die zweijährige Jack-Russel-Mischlings Hündin kommt aus der Nachbarschaft. Da ihre eigentliche Tagesmutter ins Krankenhaus musste, sprang ich ein. Die kleine Maus litt zunächst unter Trennungsschmerz und saß jaulend vor der Haustür. Erst als Kessi eintraf, vergaß sie ihren Unmut und tobte mit der kleinen Dackeldame herum. Die zwei sind ein absolut niedliches Bild. Lucy ist nur ein klein wenig größer als Kessi, aber beide haben die gleiche Farbmusterung. Und beide Zwerge können so hartnäckig kämpfen, als wären sie große Gladiatoren.

 

 

Am Wochenende zog Aischa ein und somit hatte ich meine braune Dreier-Labbi-Gang wieder zusammen. Es bereitet mir viel Freude, die drei um mich zu haben. Allerdings setzte uns die andauernde Hitze zu, sodass es öfter zu platten Hunden auf kühlen Fliesen kam. Lustiger Weise bestehen alle drei trotz der Wärme auf kleine Spiel- und vor allen Dingen Kuscheleinheiten.

Fides besuchte uns nur für einige Stunden, zeigte sich jedoch von den großen Hunden sehr angetan.