20. Woche mit Ivy, Willi, Rosalie und Rumpel

Eine Woche mit größtenteils angenehmen Temperaturen, sodass ich mit den Hunden im Freilauf die Spaziergänge genießen konnte. Unerwartet musste ich feststellen, dass die sieben Monate alte Ivy heiß wurde. Sie verlor kleine Blutstropfen, ihr Genitalbereich war stark geschwollen und sie markierte draußen alle dreißig Meter. Für mich eine ganz ungewohnte Situation, in der ich erst einmal Tipps von anderen Hündinnen-Besitzern einholen musste. Läufige Hündinnen sind in einer Pension mit wechselnden Gästen auf engem Raum natürlich ein Problem und grundsätzlich nehme ich sie nicht auf. Aber was soll ich machen, wenn es mitten im Urlaub passiert? Also Augen zu und Daumen drücken, dass alle anderen Hundegäste unbeeindruckt blieben. In Ivys Fall hatte ich großes Glück, denn sowohl Rosalie als Hündin wie auch meine kastrierten männlichen Pensionsgäste waren zwar neugierig, blieben aber gelassen. Ich kaufte bei Fressnapf ein Höschen mit Einlagen und beruhigte Ivy, für die das auch eine neue Erfahrung bedeutete.