39. Woche mit Scoopy, Kessi, Sissi, Bella, Rosalie, Rumpel und Paula

Es ist immer wieder schön, wenn ich mit meinem kleinen Rudel auf dem Morgenspaziergang auf viele andere Hunde treffe und es sich nach einem kurzen Beschnuppern zu einer harmonischen Spieleinheit entwickelt. An einem Morgen tobten 14 Hunde über die Wiese! Je nach Temperament stürzt sich zum Beispiel die Rauhaardackeldame Kessi mitten ins Getümmel, ohne Rücksicht auf Größe oder Geschlecht. Der Spaniel Scoopy ist da ganz anders. Er setzt sich lieber mit Abstand an die Seite und guckt sich den ganzen Trubel an. Sissi, die Foxdame, verlor ich häufig bei dem großen Holzstapel auf dem Bild. Da muss sich irgendeine Kleintierfamilie eingenistet haben, die besonders gut roch. 

Bellas Urlaub endete am Montag, dafür wurde sie dann von den Tagesgästen Rosalie und Rumpel abgelöst. Am Wochenende zog Paula, die sanftmütige Labrador-Border Collie Dame ein. Sie wurde zunächst von Kessi angemurrt. Die freche Dackelin besitzt ein sehr großes Selbstbewusstsein und nordet erst einmal alle neuen Gäste ein. Paula ging zwar großzügig darüber hinweg, aber sie vergisst nicht so schnell. Und als Kessi nach einer Weile meinte, dass man ja nun zusammen spielen könnte, zeigte ihr Paula die kalte Schulter. Tja, man kann es eben nicht mit jedem machen! :-)