41. Woche mit Kessi, Lotta, Rumpel, Thill, Mio, Milla und Besuch von Amy

Während das Wetter immer unattraktiver wurde, steuerten wir den Herbstferien entgegen. Es kam noch einmal eine bunte Mischung von Hunden in meine Pension, die sich alle wunderbar miteinander verstanden. Kessi bellte alle einmal kurz an, aber keiner der Tagesgäste nahm es ihr übel.

Für Lotta aktivierte ich die Wunderleine, um meine Gelenke zu schonen. Die Spanierin ist in meinem Haus ein absoluter Goldschatz, zieht aber draußen nach vorn, wenn ich sie nicht konsequent davon abhalte. Rumpel ist so unauffällig, dass ich ihn manchmal vergesse, wenn er auf seinem Lieblingsplatz unter meiner Eckbank liegt und ein Nickerchen hält. Mio grummelt zur Begrüßung ebenfalls alle an, aber nicht annähernd so charmant, wie die kleine Dackeldame es tut. Er macht sich damit keine Freunde und sorgt für Unruhe auf den Spaziergängen. Die weiße Golden Retriever Hündin Milla kam noch einmal zu einem Probetag und verhielt sich viel besser als bei ihrem letzten Besuch. Nach einer kurzen Korrektur an der Leine lief sie prima und kam auch im Freilauf auf Rückruf zu mir.

Nun verabschiede ich mich für zwei Wochen in die Ferien!